×

Die Passagiere können wieder an Bord

Die Schifffahrt auf dem Walensee startet nach einem Rekordjahr 2018 am Karfreitag in die Saison. Der Fahrplan bleibt praktisch unverändert, und es gibt eine Frau am Steuer. Sarina Scherrer ist die dritte Frau in der Geschichte der Walensee-Schifffahrt.

Südostschweiz
Dienstag, 16. April 2019, 04:30 Uhr Walensee
Kommt bei den Gästen an: Das Motorboot Churfirsten vor Betlis.
GUIDO STÄDLER

Das Schönwetterjahr 2018 bescherte dem Schiffsbetrieb Walensee mit knapp 230 000 Passagieren einen Rekord. Das erhoffen sich die Schiffsbetreiber auf dem Walensee auch für das Jahr 2019, für das am Karfreitag die Saison eröffnet wird. Wie es in einer Mitteilung heisst, wird dabei der Querverkehr Murg-Quinten ganzjährig betrieben. Im Längsverkehr zwischen Walenstadt und Weesen dauert die Saison von Karfreitag bis Ende Herbstferien. Die Fahrpläne blieben auf beiden Linien ähnlich wie im Vorjahr.

Ganzjährig bietet der Schiffsbetrieb Eventfahrten an. So etwa am 1. August das Schlagerschiff mit den Grubentalern als Unterhalter. Der Anlass «Dixie & Dining» wird zweimal durchgeführt mit den einheimischen Swiss Dixie Jazzer. Und Doris Ackermann wird auf dem Country Cruiser zu Gast sein. Zudem stechen verschiedene kulinarische Boote in See. Zum Tag der Schweizer Schifffahrt am 5. Mai gilt «2 für 1» auf die Tageskarte – bis zu vier Kinder fahren gratis mit.

Mehrere Schiffe revidiert

Während des Winters sind mehrere Schiffe revidiert worden. Der Schiffsbetrieb Walensee habe dafür «zeitlich und finanziell grosse Anstrengungen» unternommen, heisst es weiter, was letztlich der Sicherheit diene. Das Motorschiff (MS) «Churfirsten» wurde im Unterwasserbereich aufgefrischt. Einen neuen Antrieb sowie den Schottel-Ruderpropeller erhielt das MS «Quinten». Beim MS «Alvier» ist der Motor revidiert worden, und das MS «Walenstadt» wurde 2015 nach neusten Vorschriften in Betrieb genommen. Bis auf das MS «Seestern» seien nun alle Schiffe mit Satelliten-Navigationsgeräten ausgerüstet. Somit können auch Fahrten im Nebel unternommen werden.

Sarina Scherrer aus Unterterzen besitzt seit Herbst 2018 den eidgenössischen Ausweis B I und dürfe Walenseeschiffe bis 60 Passagiere steuern. Sie ist künftig an zwei Schiffen am Steuer anzutreffen. Sarina Scherrer ist in der Geschichte der kursmässigen Walensee-Schifffahrt erst die dritte Kapitänsfrau, heisst es in der Mitteilung. (red/eing)

Kommentar schreiben

Kommentar senden