×

Heimarbeit treibt Umsatz von Computerkonzern Dell in die Höhe

Der Computerkonzern Dell hat den Umsatz im ersten Quartal 2020 gesteigert. Das Home Office in zahlreichen Firmen wegen der Coronakrise stützte die Verkäufe, wie Dell am Donnerstag in einer Mitteilung bekannt gab. Dell übertraf die Erwartungen der Anleger.

Agentur
sda
Donnerstag, 28. Mai 2020, 23:31 Uhr Round Rock (Texas)
Der Computerkonzern Dell konnte dank weit verbreitetem Home Office im ersten Quartal 2020 zulegen. (Archivbild)
Der Computerkonzern Dell konnte dank weit verbreitetem Home Office im ersten Quartal 2020 zulegen. (Archivbild)
KEYSTONE/AP/HARRY CABLUCK

Die Erlöse aus dem Kundenlösungsgeschäft, zu dem der Verkauf von PCs, Notebooks und Tablets zählt, legten um 2 Prozent auf 11,1 Milliarden Dollar zu. Der Umsatz mit Firmen-Laptops stieg im zweistelligen Prozentbereich, während mobile Workstations im hohen einstelligen Bereich wuchsen.

Im ersten Quartal legten die Aufträge von Banken und Finanzdienstleistern, der Regierung sowie Kunden aus dem Gesundheitssektor um 15 bis 20 Prozent zu. Die verstärkte Heimarbeit sowie die schwache Nachfrage aus China lasteten dagegen auf dem Rechenzentrums-Geschäft von Dell, wo der Umsatz um 8 Prozent auf 7,57 Milliarden Dollar nachgab.

Kommentar schreiben

Kommentar senden