×

Lettischer Nationaltorhüter Kivlenieks gestorben

Lettischer Nationaltorhüter Kivlenieks gestorben

Der lettische Eishockey-Nationaltorhüter Matiss Kivlenieks, Teamkollege von Dean Kukan bei den Columbus Blue Jackets, stirbt im Alter von 24 Jahren nach einem tragischen Unfall.

Agentur
sda
vor 3 Monaten in
Eishockey
An der WM in Riga hütete Matiss Kivlenieks noch das lettische Tor, nun ist er tödlich verunfallt
An der WM in Riga hütete Matiss Kivlenieks noch das lettische Tor, nun ist er tödlich verunfallt
KEYSTONE/EPA/TOMS KALNINS

Gemäss einem Gerichtsmediziner in Michigan ist Kivlenieks an einem Brusttrauma durch eine fehlgeleitete Feuerwerksexplosion an einer Privatparty am US-Nationalfeiertag gestorben.

Kivlenieks stand seit 2017 bei den Blue Jackets unter Vertrag, in der NHL kam er allerdings nur achtmal zum Einsatz. In der AHL absolvierte er 85 Partien für die Cleveland Monsters. Zuletzt war er Teil des lettischen WM-Teams, in der Vorbereitung spielte er gegen die Schweiz.

Kommentieren

Kommentar senden