×

Auch Davos – Lugano wird verschoben

Auch die National-League-Partie Davos gegen Lugano vom kommenden Dienstag findet nicht wie vorgesehen statt. Dies nach Coronafällen im HC Lugano.

Südostschweiz
Freitag, 16. Oktober 2020, 13:14 Uhr Eishockey
Für die Spieler des HC Lugano, im Bild Alessandro Chiesa, ist derzeit nur Training erlaubt.
Für die Spieler des HC Lugano, im Bild Alessandro Chiesa, ist derzeit nur Training erlaubt.
KEYSTONE/Ti-Press/PABLO GIANINAZZI

Nach den drei positiven Tests auf das Coronavirus verlängerte der Tessiner Kantonsarzt die Quarantäne für die Mannschaft von Lugano bis am Donnerstag, 22. Oktober. Somit kann das Spiel zwischen dem HCD und den Tessinern, das am Dienstag, 20. Oktober hätte stattfinden sollen, nicht durchgeführt werden. Nachgeholt wird die Partie nun am 27. Dezember.

Dennoch darf die Equipe des HCL gemäss eigenen Angaben trainieren. Es sei den Spielern ab Samstag erlaubt, mit ihrem Auto individuell ins Stadion zu fahren und gemeinsam zu trainieren. Nur die Reise nach Davos am Dienstag liege nicht drin.

Dritte Verschiebung beim HCD

Bereits Luganos Cup-Spiel vom Mittwoch auswärts gegen die Pikes Oberthurgau sowie die Meisterschaftsspiele von diesem Wochenende gegen Biel und in Bern mussten verschoben werden, nachdem am Mittwoch die positiven Corona-Fälle von Alessio Bertaggia, Sandro Zurkirchen und Tim Traber vermeldet worden waren.

Der HC Davos seinerseits ist bereits zum dritten Mal in dieser Saison von einer Spielverschiebung betroffen. Zuvor hatten das Cupspiel gegen Seewen sowie das eigentlich auf heute Freitag terminierte Spiel gegen Fribourg-Gottéroen wegen Corona-Fällen nicht planmässig stattfinden können. (sda/so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden