×

Auf Mutterfreuden folgt bei Steiner-Kaufmann Politfrust

Auf Mutterfreuden folgt bei Steiner-Kaufmann Politfrust

Kantonsrätin Franziska Steiner-Kaufmann (Mitte, Gommiswald) möchte trotz Mutterschaft an der Novembersession teilnehmen. Das geht aber nicht. Der Grund: ein uraltes und ungelöstes Problem

Fabio
Wyss
24.11.21 - 19:25 Uhr
Politik

Anfangs November durfte sich die Gommiswaldner Familie Steiner-Kaufmann erstmals über Nachwuchs freuen. Das Töchterchen – und das ist die Hauptsache – ist gesund. Getrübt wird die Freude, weil Mutter Franziska nun de facto vom Politbetrieb im Kantonsrat ausgeschlossen ist. Die Mitte-Kantonsrätin und ihr Kind sind grundsätzlich genügend fit, um an der nächste Woche beginnenden Novembersession teilzunehmen. Das Problem: Tut die als Uzner Schulleiterin tätige Steiner das, erlischt ihr Anspruch auf Mutterschaftsentschädigung.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!