×

Mich graut es

Ich war fast fertig, kämmte noch kurz meine Haare und beschloss, sie an diesem Tag mal nicht wie sonst, zu einem Dutt zu binden. Ich drehte mich um. Da stand mein fast Vierjähriger in der Tür zum Badezimmer und hopste zu mir rüber. 

Kristina
Schmid
25.02.22 - 04:30 Uhr

Ich war fast fertig, kämmte noch kurz meine Haare und beschloss, sie an diesem Tag mal nicht wie sonst, zu einem Dutt zu binden. Ich drehte mich um. Da stand mein fast Vierjähriger in der Tür zum Badezimmer und hopste zu mir rüber. «Du gsehsch aber schön us, Mama. So mit da Hoor», und berührte dabei mit seiner kleinen Hand meine Haare. Er strich darüber. Vom Kopf bis zu den Schultern. Ich lächelte, mein Herz weinte. Dieser Satz war pure, kindliche Ehrlichkeit. Er sagte das nicht, um irgendwas zu bezwecken. Er sagte es, weil er es in dem Moment dachte. Und brachte mich damit ins Grübeln.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!