×

«Impulsort soll kein Dampfer werden»

Für die Wirtschaft gibt es kantonale Fördergefässe und neu für die Region den Impulsort. Braucht es diese Organisation? Für den neuen Wirtschaftsförderer Simon Elsener ist die Antwort klar.

Fabio
Wyss
24.01.23 - 18:22 Uhr
Wirtschaft

In einem Ein-Mann-Büro im Erdgeschoss des Weidmann-Gebäudes arbeitet seit Anfang Jahr ein bekannter Mann: Simon Elsener. Wenn er denn dort ist. Die Agenda des neuen Wirtschaftsförderers ist gerade gut gefüllt. Der Geschäftsführer des Impulsortes ist in der gesamten Region und dem Kanton unterwegs. In seiner neuen Funktion setzt sich der Rapperswiler Touristiker für die Wirtschaft im Linthgebiet ein. Wie das geht, erklärt Elsener im Interview.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!