×

Trainer der FCRJ-Frauen muss seinem Pensum Tribut zollen

Bei den Frauen des FC Rapperswil-Jona kommt es in der Super League in der Winterpause zum Trainerwechsel. Leandro Simonelli verlässt den Klub nach fünf Monaten wieder. «Schweren Herzens», sagt er.

Bernhard
Camenisch
25.11.22 - 04:30 Uhr
Sport

Noch zweimal steht Leandro Simonelli als Trainer der FCRJ-Frauen in der Women’s Super League (WSL) an der Seitenlinie: am Samstag in St. Gallen und eine Woche später im Heimspiel gegen den Meister FC Zürich. Mit Beginn der Winterpause wird er sein Amt abgeben – nach nur knapp fünf Monaten. Er macht dies auf eigenen Wunsch. «Normalerweise wird man als Trainer freigestellt oder man geht, weil es Probleme gibt. Doch das ist in ‘Rappi’ überhaupt nicht der Fall», sagt der 49-jährige gebürtige Brasilianer.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!