×

Molliser wollen grünen Flecken im Herzen des Dorfes retten

Die «Bellavista»-Überbauung in Mollis ist nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts blockiert. Der Gemeinderat und die Bauherrschaft sind unterlegen. Die Gegner der Überbauung wollen noch einen Schritt weitergehen.

Das Urteil des Verwaltungsgerichts ist klar: Der Gemeinderat Glarus Nord hätte den Überbauungsplan «Bellavista» in Mollis nicht genehmigen dürfen. So hatte schon das kantonale Departement Bau und Umwelt entschieden, doch der Gemeinderat hatte dagegen im September 2019 Beschwerde eingelegt. Der Gemeinderat hatte bei der Bewilligung gegen die Empfehlung seiner Gestaltungskommission gehandelt.

Zum Ganzen schweigt der Gemeinderat vorerst. Der Rat habe das Urteil des Verwaltungsgerichts noch nicht behandelt, lässt Gemeindepräsident Thomas Kistler ausrichten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.