×

Schneller, Mami!

Ob Velofahren, Klettern oder Schwimmen: Kinder lernen in ihrem eigenen Tempo, und das ist gut so. 

Simone
Zwinggi
26.08.22 - 04:30 Uhr
Hopp, hopp: Kinder wollen nicht nur selbst schnell sein, sondern spornen auch ihre Eltern zu Höchstleistungen an. 

Ich beginne – einmal mehr – mit den Legobausteinen. Unser Sohn hat Monster Trucks gebaut. Ihre Aufgabe: Rennen fahren. Jeweils zu zweit treten sie gegeneinander an, und auch ich erhalte ein paar Fahrzeuge zugeteilt. Aber egal wie gross, schnell oder furchteinflössend «meine» Monster Trucks sind, die Rangliste könnte bereits vor dem Rennen publiziert werden: Meine Fahrzeuge verlieren immer. Sei es, weil Details über den Streckenverlauf vor Rennstart nicht abkömmlich sind, sei es, weil ich in hinterhältigster Manier abgedrängt werde oder weil kurzerhand die Ziellinie verschoben wird.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!