×

Ein Originalmöbel kehrt nach fast 200 Jahren zurück

Im Museum des Landes Glarus gibt es kaum Gegenstände aus der Zeit, als es noch als Wohnhaus diente. Umso mehr freut sich die Museumsleiterin über die neueste Schenkung. Eine Kommode mit Geschichte.

Schwer ist es auch ohne Schubladen. Roland Müller und Ernst Gallati tragen das gute Stück in den Freulerpalast. Museumsleiterin Bettina Giersberg ist begeistert. «Das ist eine schicke, modische Kommode ihrer Zeit.» Um 1820 wurde sie hergestellt, so viel ist bekannt. Und präzise beschrieben handelt es sich um eine «Empire-Kommode mit fünf Schüben und zwei Vollsäulen auf der getreppten Front». Die Schlüssel funktionieren noch. In den Schubladen liegt buntes Schrankpapier. Eine Grossmutter der letzten Besitzer hat es sorgfältig hineingelegt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.