×

Pfadi gewinnt auch Playoff-Revanche

Wacker Thun verliert in der 2. Runde der NLA-Meisterschaft vor eigenem Anhang gegen Pfadi Winterthur 24:25.

Agentur
sda
Mittwoch, 04. September 2019, 21:52 Uhr Handball
Trainer Adi Brüngger (Bildmitte) feiert mit Pfadi Winterthur einen Auswärtssieg bei Wacker Thun
Trainer Adi Brüngger (Bildmitte) feiert mit Pfadi Winterthur einen Auswärtssieg bei Wacker Thun
KEYSTONE/MELANIE DUCHENE

Den Berner Oberländern misslang somit die Revanche für den Playoff-Halbfinal vom Frühjahr, als sich ebenfalls die Zürcher durchgesetzt hatten.

Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Pfadi mit sechs Toren Vorsprung geführt (19:13), hielt den Gegner aber nicht entscheidend auf Distanz. Thuns Anschlusstreffer fiel 50 Sekunden vor Ende der Partie.

Wacker Thun - Pfadi Winterthur 24:25 (9:10)

560 Zuschauer. - SR Castineiras/Zwahlen. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Wacker, 5mal 2 Minuten gegen Pfadi.

Wacker: Winkler/Zuege; Holm (2), Dähler (3), Suter (5), Giovanelli, Lanz (1), Wyttenbach (8/6), Friedli (3), Lüthi, Manse (1), Gruber (1).

Pfadi: Schelling; Ott (5), Pecoraro (1), Cohen (1), Dangers (1), Lier (8/3), Lukas Heer (1), Radovanovic (2), Jud (2/1), Bräm (1), Schramm (3).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 2/3 (56:55). 2. St. Otmar St. Gallen 1/2 (36:27). 3. Kadetten Schaffhausen 1/2 (36:30). 4. Suhr Aarau 1/2 (23:18). 5. Kriens-Luzern 1/2 (28:25). 6. BSV Bern 1/1 (31:31). 7. Endingen 1/0 (25:28). 8. GC Amicitia Zürich 1/0 (18:23). 9. RTV Basel 1/0 (27:36). 10. Wacker Thun 2/0 (54:61).

Kommentar schreiben

Kommentar senden