×

Bündner Eishockeyspieler mit Coronavirus in Quarantäne

Jan Neuenschwander vom EHC Biel ist mit dem Coronavirus infiziert. Er fühle sich seit ein paar Tagen wieder besser, sagte der Davoser gegenüber dem Eishockey-Podcast «Eisbrecher» von Tamedia.

Südostschweiz
Mittwoch, 25. März 2020, 14:06 Uhr Eishockey
Der Noch-Bieler und künftige Berner Jan Neuenschwander spricht über seine Erfahrungen mit dem Coronavirus
Der Noch-Bieler und künftige Berner Jan Neuenschwander spricht über seine Erfahrungen mit dem Coronavirus
KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

Jan Neuenschwander befindet sich derzeit mit Coronavirus in Quarantäne. Dies gab der 27-jährige Stürmer im Eishockey-Podcast «Eisbrecher» von Tamedia bekannt. Er sei seit zwei Wochen in Quarantäne und fühle sich erst seit ein paar Tagen besser, so der Davoser, der als Diabetiker zur Risikogruppe gehört.

Neuenschwander, der im Sommer zum SC Bern wechselt, ist der erste Schweizer Sportler, der seine Erkrankung öffentlich gemacht hat. Beim EHC Biel hatte sich auch Trainer Antti Törmänen angesteckt. Dem Finnen gehe es mittlerweile ebenfalls etwas besser, ist im Podcast zu erfahren. (sda/so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden