×

Zahl ukrainischer Geflüchteter bringt Gemeinden an Anschlag

Die Gemeinden in See-Gaster suchen Platz für die Flüchtlinge aus der Ukraine. Da die kantonalen Asylzentren nahezuvoll sind, spitzt sich die Situation weiter zu. Das PZL könnte Entlastung bringen.

Urs
Schnider
22.11.22 - 07:27 Uhr
Politik

In der Schweiz sind wegen des Ukrainekrieges bereits rund 70 000 Schutzgesuche eingegangen (Stand: 10. November). Die steigenden Zahlen bringen die Behörden an den Anschlag. «Nach der ersten Welle der vom Bund Ende Oktober angekündigten frühzeitigen Verteilung auf die Kantone haben wir in den drei Integrationszentren einen Sprung in der Auslastung von 80 auf 100 Prozent gemacht», sagt der stellvertretende Amtsleiter Marc Fahrni. Im Ausreise- und Nothilfezentrum in Vilters betrage die Auslastung rund 50 Prozent.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!