×

Politiker hinterfragen Regeln für Privatschulen

Kantonsräte aller Parteien stellen die Bewilligung für die umstrittene Uzner «Sektenschule» infrage.Mit den Antworten der Regierung auf drei Vorstösse ist das Thema für sie nicht erledigt.

Christine
Schibschid
28.11.22 - 07:57 Uhr
Politik

Den ganzen Mathematikstoff der Mittelschule in zehn Tagen erfassen. Das könne gelingen – wenn es mit dem Kontakt des bioenergetischen Feldes klappt. Das ist wohl die Aussage, die für die meisten Irritationen auf dem Flugblatt sorgte, das im Sommer die Gründung einer neuen Privatschule in Uznach publik machte. Nicht zuletzt, weil der Satz eine Nähe der Schule zur Anastasia-Bewegung (siehe Infokasten) und der aus ihr hervorgegangenen umstrittenen Schetinin-Pädagogik nahelegt.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!