×

Explosion im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul

Explosion im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat sich am Dienstagabend (Ortszeit) eine Explosion ereignet. Das Innenministerium bestätigte eine Explosion im Stadtteil Scherpur im Zentrum der Stadt. Ein Ermittlungsteam sei vor Ort und man wolle bald nähere Details mitteilen.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Politik
Rauch steigt nach einer starken Explosion in der afghanischen Hauptstadt Kabul auf. Das Innenministerium bestätigte die Explosion im Stadtteil Scherpur im Zentrum der Stadt, in der hochrangige Regierungsbeamte leben. Foto: Rahmat Gul/AP/dpa Foto: Rahmat…
Rauch steigt nach einer starken Explosion in der afghanischen Hauptstadt Kabul auf. Das Innenministerium bestätigte die Explosion im Stadtteil Scherpur im Zentrum der Stadt, in der hochrangige Regierungsbeamte leben. Foto: Rahmat Gul/AP/dpa Foto: Rahmat…
Keystone/AP/Rahmat Gul

Der Knall war in mehreren Teilen der Stadt zu hören. Lokale Medien berichteten mit Bezug auf Sicherheitskräfte vor Ort, die Explosion habe sic in der Nähe des Hauses des amtierenden Verteidigungsministers Bismillah Mohammadi ereignet. Lokale Journalisten schrieben auf Twitter, es sei Gewehrfeuer in der Nähe des Explosionsortes zu hören.

Bilder in sozialen Medien zeigten eine aufsteigende grosse, weisse Rauchwolke. Im Stadtzentrum waren Sirenen von Rettungsfahrzeugen zu hören. Über mögliche Opfer wurde zunächst nichts mitgeteilt. Bisher bekannte sich niemand zu dem Angriff.

Kommentieren

Kommentar senden

Spekulationen hin oder her. Macht dies doch nach wie vor deutlich, das die militanten Taliban "ihre" Finger mit im Spiel haben, welche, und dies ist ein bereits mehr als öffentliches Geheimnis, seit dem Abzug der Nato-Kampftruppen, immer mehr verlorene Gebiete zurückerobern.

Der Vormarsch der Taliban geht schneller als prophezeit.
Obwohl die Offiziellen bei der NATO das sicher angenommen haben. Bei den Taliban handelt es sich aber nicht um Gotteskrieger, sondern in der Führung um Verbrecher, die irgendwelchen Kleinbauern, Kleinhändlern und Landarbeitern Versprechungen gemacht haben. Es wurde sich lediglich ein islamischer Mantel umgehägt, weil man ein paar Suren auswendig kann. Sonst ist da nicht viel. Ausser Brutalität.
Von Staatsführung hat man keine Ahnung. Man wird es sehen, wenn die kitschigen Paläste mit Brausebrunnen, viel Beton und üppigen Marmor gebaut werden für die Offiziellen. Dann beginnt nämlich auch bei denen Korruption Einzug zu halten. Und die Mächtigen in Pakistan werden in Afghanistan auch noch einiges mitreden.