×

Die Regierung setzt noch auf vier Spitalstandorte

Noch vier Spitäler mit stationären Abteilungen soll es künftig im Kanton geben. Fünf Standorte werden stark zurückgefahren. Das Volk kann frühestens im Herbst 2020 darüber abstimmen.

Lange wurde die Spitalstrategie der Kantonsregierung erwartet. Gestern gab sie bekannt, was lange gemunkelt wurde: Künftig sollen noch an vier Standorten – es sind dies Uznach, Wil, St.Gallen und Grabs – stationäre Aufenthalte angeboten werden. Die restlichen fünf Spitäler auf Kantonsgebiet werden zu Gesundheits- und Notfallzentren (GNZ) zurückgestuft – es trifft die Standorte Wattwil, Walenstadt, Altstätten, Flawil und Rorschach.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.