×

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Das Projekt «Linthwind» ist gestoppt. Die Verantwortlichen haben aber noch nicht aufgegeben. Und denken laut über eine Klage nach.

Als die St. Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke (SAK) das Projekt «Linth-wind» in Bilten übernommen hatten, standen alle Signale auf Grün. Das Windkraft-Projekt in der Linthebene zwischen Bilten und Niederurnen genoss die Unterstützung der Gemeindebehörden und der Verantwortlichen beim Kanton. Ja, man durfte sogar hoffen, dass von der Bevölkerung kein grosser Widerstand entstehen würde: Schliesslich hat die Gemeindeversammlung von Glarus Nord im Jahr 2014 den Richtplan genehmigt, in dem die Windzone in Bilten ausgewiesen ist.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.