×

Nur noch drei Asylgesuche im Juni

Die Neustrukturierung des Schweizer Asylwesens und die generell rückläufigen Asylgesuche lassen die Zuweisungen frappant sinken.

Im Jahr 2015 zählte Graubünden 1121 Neuzugänge von Asylsuchenden, 2018 nur noch 315. Seit Januar dieses Jahres wurden dem Kanton nur noch 97 Asylsuchende zugeteilt. Und im Juni hat der Bund gerade noch zwei Personen aus Afghanistan und eine aus Sri Lanka dem Bündner Amt für Migration und Zivilrecht zugewiesen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.