×

Verständnis von rechts bis links

Mit 71,9 Prozent hat das Bündner Stimmvolk die Zersiedelungsinitiative am Sonntag deutlich abgelehnt. Für die grosse Mehrheit der Politiker im Kanton ist das Resultat eine Genugtuung.

Bonaduz

In einem sind sich die Parteien von links bis rechts einig: Die Zersiedelungsinitiative der Jungen Grünen kam zu einem falschen Zeitpunkt. Aufgrund der Umsetzung des Raumplanungsgesetzes (RPG) seien die Gemeinden im Kanton Graubünden bereits besonders gefordert, indem zahlreiche Gemeinden ihre Bauzonen verkleinern und die Siedlungsentwicklung nach innen treiben müssen, begründet die CVP in ihrer Medienmitteilung. «In dieser Situation wäre die Zersiedelungsinitiative besonders schädlich gewesen», so die CVP weiter.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.