×

Jona-Center-Investor Hans Nef ist tot

Fabio
Wyss
Freitag, 06. Dezember 2019, 04:30 Uhr Badeunfall auf den Kapverden
Tödlich verunglückt: Der Zürcher Investor des Jona-Center, Hans Nef, ertrank auf den Kapverdischen Inseln.
MARKUS TIMO RÜEGG/ARCHIV

Der Selfmade-Unternehmer Hans Nef kam am 29. November bei einem Badeunfall auf den Kapverdischen Inseln ums Leben. «Er wollte mit seinem Katamaran den Atlantik überqueren. Manchmal sprach er sogar von einer Weltumrundung», sagten Töchter und Partnerin gestern dem «Blick».

Investor von Joner Grossprojekten

Der Zürcher Investor machte in Rapperswil-Jona vor allem mit dem Megaprojekt Jona-Center und dem «Nef Tech Park» von sich reden. Während der nach ihm benannte Park im Eichwies bereits im Bau ist und schon im nächsten Jahr Platz für Firmen und die HSR bieten soll, besteht beim Jona-Center nach dem Aus bei der «Stadtraum»-Vorlage eine gewisse Unsicherheit, wie Stadtpräsident Martin Stöckling gegenüber dieser Zeitung sagte (Ausgabe vom 19. November).

Für seine Atlantiküberquerung reiste Nef per Flugzeug zur Inselgruppe vor der Westküste Afrikas und wollte per Boot weiterziehen. Der 75-Jährige kam ums Leben, noch bevor er seinen Katamaran besteigen konnte. Die «Linth-Zeitung» wird in der morgigen Ausgabe ausführlich über Nefs Ableben berichten.

Kommentar schreiben

Kommentar senden