×

Grossbrand in österreichischer Weltkulturerbestätte Hallstatt

Ein Grossbrand hat den österreichischen Weltkulturerbe-Ort Hallstatt schwer in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Flammen wurden am Samstag fünf Gebäude beschädigt, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete.

Agentur
sda
Sonntag, 01. Dezember 2019, 16:12 Uhr Hallstatt
Ein Grossbrand hat den österreichischen Weltkulturerbe-Ort Hallstatt schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Ein Grossbrand hat den österreichischen Weltkulturerbe-Ort Hallstatt schwer in Mitleidenschaft gezogen.
KEYSTONE/EPA FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

109 Feuerwehrleute waren im Einsatz, ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten schwer verletzt. Die Polizei leitete Ermittlungen zur Brandursache ein. Sie rechnete damit, dass diese mehrere Wochen dauern könnten.

Das Feuer brach am frühen Samstagmorgen in einer der Holzhütten am See aus. Bewohner kamen nicht zu Schaden. Der schwer verletzte Feuerwehrmann wurde in eine Klinik nach Bad Ischl gebracht.

Der im Salzkammergut in Oberösterreich gelegene Ort Hallstatt gehört seit 1997 zum Weltkulturerbe. Wegen seiner idyllischen Lage und seinen vielen historischen Gebäude zieht er jedes Jahr hunderttausende Touristen an.

Bürgermeister Alexander Scheutz rief Touristen dazu auf, den Ort vorerst nicht zu besuchen, um die Ermittlungen und Aufräumarbeiten nicht zu behindern.

Kommentar schreiben

Kommentar senden